Über uns

Das Organisationskomitee

Die Hauptarbeiten werden von einem zehnköpfigen Komitee getragen. Im September 2016 begann man mit den ersten Planungsarbeiten. Das OK setzt sich aus vereinsinternen Mitglieder sowie externen Personen zusammen. Alle Mitarbeiter können in ihren Ressorts auf einen persönlichen Erfahrungsschatz zurückgreifen und diese in den Event einfliessen lassen. Unter der versierten Leitung von Beat Diener freut sich das OK ein tadelloses und gelungenes Fest auf die Beine zu stellen.

Das OK stellt sich wie folgt zusammen (von links nach rechts)

Marco Fässler (Vize-OKP), Herbert Leuthard (Personal & Logistik), René Staub (Sekretariat), Manuela Bürgi (Marketing), Beat Diener (OKP), Patrik Suter (Bau/Lokale/Unterkünfte), Sandro Kiener (Finanzen), Pascal Reichlin (Gastronomie), Kuno Bürgi (Unterhaltungsabende), Peter Reichlin (Wettspiele)

Die Gemeinde Arth

Die Gemeinde Arth liegt im inneren Teil des Kantons Schwyz in einem weit geschwungenen Talkessel zwischen Zuger- und Lauerzersee sowie zwischen den Hängen des Rossbergs und der Rigi.

Arth (422 m.ü.M.) bildet mit den Dorfschaften Oberarth, Goldau und ein Teil Rigi die Gemeinde Arth. Diese ist verkehrstechnisch günstig gelegener Wirtschafts-, Wohn-, Lebens-, und Erholungsraum. Der Bahnhof Arth-Goldau ist für die ganze Region von grosser Bedeutung.

Das wilde Bergsturzgebiet, die Rigi als Königin der Berge, die Naturschönheiten im Schutt und Sägel sowie die fruchtbare, mit Obstbäumen übersäte Tallandschaft kennzeichnen die Gegend.

Die Gegend von Arth lockte in frühesten Zeiten Angehörige keltischen Stammes zur Ansiedlung an. Zahlreiche Spuren von Pfahlbauten am Zugersee leisten den Beweis. Dieser keltischen Ursprungs ist auch der Name des Tales, denn das Wort „Arth“ bedeutete „Acher“.

Der Tambourenverein Arth-Goldau

Der erste Impuls zur Gründung unseres Vereins kam vom damaligen Musikleiter Martin Imlig. Durch die grosse Begeisterung gelang es ihm schliesslich einige angefressene Trommler von den Vorteilen eines Vereins zu überzeugen. Der Tambourenverein Arth-Goldau wurde am 10. Januar 1993 offiziell gegründet. Heute ist von den acht Gründungsmitgliedern noch gerade eine Person aktiv im Verein dabei. Durch die Freude am Trommeln melden sich Jahr für Jahr jedoch immer wieder neue, motivierte Musikschüler für den Unterricht an. Nach Erreichung des geforderten Niveaus können die Musikschüler in den Verein übertreten, welcher nebst der trommlerischen Ausbildungen auch die Teilnahme an Konzerten, Umzügen und vielen weiteren Events ermöglicht.

Sponsoren

Hauptsponsor

Medienpartner